* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback
   2.10.14 06:22
   
   6.10.14 06:38
    Extraktion ist langsam a






Ankunft in Cairns

Es ist viel passiert in den letzten Tagen. Mir kommt es gar nicht so vor als wäre ich erst ne Woche hier. Die ersten Eindrücke von Sydney waren nicht so super. Das Wetter war kalt und regnerisch, hab mir auch direkt ne Erkältung eingefangen... die Stadt an sich ist überhaupt nicht Australien like. Außer die Palmen und exotischen Vögel. Natürlich ist der Hafen amazing mit der Harbour Bridge und dem Opera House, aber aufgrund der Stadtpreise und des Wetters hab ich mich dazu entschlossen Sydney zu verlassen und erst im Sommer zum Mardi Gras zurück zu gehen. Coole Story, hab direkt auf dem Flug von Deutschland nach Australien ein Mädel kennen gelernt mit dem ich mich auf Anhieb gut verstanden hab. Haben uns zusammen nach Flügen umgeguckt am Freitag und sind Samstag dann direkt nach Cairns geflogen. Ohne Plan. Wollten uns dann spontan ein Hostel suchen. Auf jeden Fall ne coole Sache. Als wir am Flughafen ankamen, haben wir andere Backpacker aus Deutschland getroffen und die dann gefragt wo sie unter kommen. Sie haben sich so einen Room Sharing Platz gesucht und wurden dann auch vom Besitzer abgeholt. Den haben wir dann gefragt ob er noch Platz hatte, oder ob er noch n Hostel kennt. Er hat dann kurz mit seiner Frau telefoniert und sagte ja er hat noch n Platz, hat uns dann kurzerhand auch mitgenommen und gesagt, dass er nur noch ein Bett hat, aber wenn das für uns kein Problem wäre könnten wir uns das teilen. Schließlich haben wir das Zimmer nun für zwei Wochen bekommen und nen richtig günstigen Preis, dadurch, dass wir uns das Bett teilen. Auf jeden Fall sind die Menschen hier super offen und freundlich und absolut hilfsbereit! Was auf jeden Fall heftig war, war das Haus, mega dreckig und versifft, soll aber wohl mit das sauberste hier sein, hm ok. Nachdem ich in Amerika schon Kakerlaken und ne Ratte in der Küche hatte, machen mir die paar Insekten die ums Waschbecken rumkrabbeln auch nichts mehr aus. :D Und die zweite Erkenntnis, wir sind in nem Kifferort gelandet. Hier wird weed gefrühstückt und speed für zwischendurch genommen... Der Ort an sich ist ok, die anderen jungen Leute auch, einige mehr als andere. :D vor allem alle möglichen Nationen. Franzosen, Deutsche, Italiener, Belgier, Inder, Amerikaner also bunt gemischt. Langsam gehen mir die zugedrönten Leute auf den Keks, also halte ich mich an die Nüchternen. Werde mich die nächsten Tage um einen Job bemühen. Aber habe nicht vor hier länger als zwei Wochen zu bleiben. Das Wetter ist cool. Sonnig und warm aber die Jobs und die Leute sind nicht meins. Werde mich danach nach ner Farm oder nem fruit picking job um gucken, denke ich. Naja mal sehen wo es mich hinführt.
24.8.14 08:40


Werbung


Ankunft in Cairns

Es ist viel passiert in den letzten Tagen. Mir kommt es gar nicht so vor als wäre ich erst ne Woche hier. Die ersten Eindrücke von Sydney waren nicht so super. Das Wetter war kalt und regnerisch, hab mir auch direkt ne Erkältung eingefangen... die Stadt an sich ist überhaupt nicht Australien like. Außer die Palmen und exotischen Vögel. Natürlich ist der Hafen amazing mit der Harbour Bridge und dem Opera House, aber aufgrund der Stadtpreise und des Wetters hab ich mich dazu entschlossen Sydney zu verlassen und erst im Sommer zum Mardi Gras zurück zu gehen. Coole Story, hab direkt auf dem Flug von Deutschland nach Australien ein Mädel kennen gelernt mit dem ich mich auf Anhieb gut verstanden hab. Haben uns zusammen nach Flügen umgeguckt am Freitag und sind Samstag dann direkt nach Cairns geflogen. Ohne Plan. Wollten uns dann spontan ein Hostel suchen. Auf jeden Fall ne coole Sache. Als wir am Flughafen ankamen, haben wir andere Backpacker aus Deutschland getroffen und die dann gefragt wo sie unter kommen. Sie haben sich so einen Room Sharing Platz gesucht und wurden dann auch vom Besitzer abgeholt. Den haben wir dann gefragt ob er noch Platz hatte, oder ob er noch n Hostel kennt. Er hat dann kurz mit seiner Frau telefoniert und sagte ja er hat noch n Platz, hat uns dann kurzerhand auch mitgenommen und gesagt, dass er nur noch ein Bett hat, aber wenn das für uns kein Problem wäre könnten wir uns das teilen. Schließlich haben wir das Zimmer nun für zwei Wochen bekommen und nen richtig günstigen Preis, dadurch, dass wir uns das Bett teilen. Auf jeden Fall sind die Menschen hier super offen und freundlich und absolut hilfsbereit! Was auf jeden Fall heftig war, war das Haus, mega dreckig und versifft, soll aber wohl mit das sauberste hier sein, hm ok. Nachdem ich in Amerika schon Kakerlaken und ne Ratte in der Küche hatte, machen mir die paar Insekten die ums Waschbecken rumkrabbeln auch nichts mehr aus. :D Und die zweite Erkenntnis, wir sind in nem Kifferort gelandet. Hier wird weed gefrühstückt und speed für zwischendurch genommen... Der Ort an sich ist ok, die anderen jungen Leute auch, einige mehr als andere. :D vor allem alle möglichen Nationen. Franzosen, Deutsche, Italiener, Belgier, Inder, Amerikaner also bunt gemischt. Langsam gehen mir die zugedrönten Leute auf den Keks, also halte ich mich an die Nüchternen. Werde mich die nächsten Tage um einen Job bemühen. Aber habe nicht vor hier länger als zwei Wochen zu bleiben. Das Wetter ist cool. Sonnig und warm aber die Jobs und die Leute sind nicht meins. Werde mich danach nach ner Farm oder nem fruit picking job um gucken, denke ich. Naja mal sehen wo es mich hinführt.
24.8.14 08:35


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung